Dienstag, 14. Februar 2017

Jinny Beyer's "Moroccan Mystery" BOM

Eigentlich bin ich nicht wirklich ein Fan von Mystery BOMs. Ich hab viel zu viel Angst davor, einen Haufen Geld für Stoffe auszugeben und am Ende mit einem Quit dazusitzen, der mir nicht gefällt. Aber als ich hörte, dass Jinny Beyer wieder einen BOM macht, war mir klar: Da mach ich mit! Ich liebe ihre Designs und die sind prädestiniert zum Nähen von Hand. Leider gibt es hier in Deutschland kaum die tollen Bordürenstoffe. Nach langem Suchen hab ich dann einen Online-Shop gefunden, der ein paar Bordürenstoffe hat und die gesamte Palette-Stoffe von Jinny Beyer. Da der nur 1,5 Stunden Fahrt von mir entfernt ist, bin ich kurzer Hand hingefahren. Unbekannte Stoffe per Internet abzustimmen macht keinen Spass. 
Normally, I don't participate in mystery sewalongs. I am much too afraid of spending a lot of money for fabric and ending up with a quilt I don't like. But when I heard about Jinny Beyer's new BOM this year, I knew I had to take part. I love her designs and I love to sew by hand. Unfortunately, the chance of getting some on the wonderful border fabrics here in Germany is next to nothing. And I needed one of the borders for the BOM. After a long search I found ONE online shop who offers a few border fabrics. And it was just a one and a half hours ride to get there (choosing and harmonizing unknown fabrics by internet, no, thank you!).

Letzten Endes sind es dann ein Stoff aus der Rajasthan-Serie und ein paar "Palette"-Stoffe geworden.
Finally, I ended up with a border print from the "Rajasthan"-Collection and a few "palette"-fabrics. 




Schritt eins: 4 Quadrate von jeder Farbe und 32 schwarze Quadrate zuschneiden.
First step: Cutting 4 squares of every color and 32 black ones.



 Jedes farbige Quadrat bekommt ein schwarzes drangenäht. Erstaunlich, wie schnell das von Hand ging!
Every colored square gets a black one. I was amazed how quick this was sewn! 




Und aufgebügelt:
And pressed open:









Das war schon der erste Schritt. Ich bin mal gespannt, wie es nächsten Monat weiter geht!
First step ready :) I am looking forward to the next month! 

Danke für's Lesen!
Thanks for your reading!


Freitag, 10. Februar 2017

Der grosse Wochenrückblick

What a week!

Was für eine Woche! Ich komme mir vor, als hätte ich 1000 Sachen zu Zeigen. Also fang ich einfach mal an :)
Letzten Samstag war ich beim "Mitternachts Nähen" in meinem Lieblings-Stoffladen. Von 4 Uhr Nachmittags bis Mitternacht einfach nur Nähen was das Zeug hält! Gut, eine Pause für's Abendessen gab es schon auch. Ich habe mir als Projekt meinen Log Cabin mit genommen. Letztes Jahr auf der Nadelwelt in Karlsruhe habe ich mir 2 wunderschöne Jelly Rolls von Jinny Beyer's "Palette" mitgenommen. Nach langem Grübeln habe ich mich entschieden, sie längst zu halbieren und mit den schmalen Streifen einen Log Cabin zu nähen. 10 Blöcke hatte ich schon fertig, aber wegen der doofen ZickZack-Kante war es echt schwierig, so exakt zu nähen, dass die Blöcke genau werden. Beim 10. habe ich dann festgestellt, dass mir die Blockgrössen "davonschwimmen". Also hab ich mir einen Block auf Papier nachgezeichnet, das Ganze kopiert und jetzt nähe ich den Rest auf Papier. Das dürfte genau werden. DAS war also mein Projekt für's Mitternachtsnähen.
I feel like I have a thousand things to show. Well, let's get started :) 
Saturday, I went to a midnight sewing event at my favorite fabric store. We startet at 4 p.m. and didn't stop sewing until midnight. Except of a dinner, of course. I wanted to work on my log cabin. Last year at the "Nadelwelt" ("Needleworld") in Karlsruhe, Germany, I bought 2 wonderful jelly rolls of Jinny Beyer's palette fabrics. I decided to cut them in half lengthwise and make a Log Cabin Quilt.  10 blocks I had already ready, but because of the pinky-scissors-cut edge I had a hard time being absolutely exact with the seam allowance, so I startet to get funny block sizes. Finally, I have drawn the block on paper and sew them on paper now for more accuracy. THIS was my project for the midnight sewing. 

Die ersten 10 Blöcke hatte ich schon:
The first 10 blocks are already finished:




Es kann losgehen:
Ready to get started:




Und mein Ergebnis nach 8 Stunden. "Nur" 20 neue Blöcke. Eigentlich hätte ich mit mehr gerechnet... 
This is how much I got. "Only" 20 blocks. I feel like I should have done more...




Aber ganz ehrlich: Um Mitternacht hab ich mir echt schwer getan, noch eine gerade Linie zu nähen. Sogar mit aufgemalter Linie ging da nix mehr. Aber Spass hat es auf jeden Fall gemacht! :)
But at  midnight, I couldn't sew a straight line anymore. Even with a drawn line I couldn't! But I was so much fun :D



Zweitens:
Ich habe mich dazu entschieden, dieses Jahr den einen oder anderen BOM mit zu machen. Dazu gehört der "Samstags Sampler", den mein Lieblings Stoffladen organisiert. Jeden ersten Samstag im Monat bekommt man die Anleitung und das Stoffpaket für den nächsten Block, wenn man brav den vorherigen - fertig genähten- Block mitbringt und zeigt :) Es sind zwar echt nicht meine Farben, aber im Moment bin ich von meinem ewig gleichen quietschigen, lauten Regenbogen-Stoffvorrat genervt, da tut das echt gut, sich mal ausserhalb der eigenen Komfortzone zu bewegen. 
Das ist der Januarblock und ja, er ist schief :)
Secondly:
This year, I decided to take part in several BOMS. One of them is the "Saturday Sampler", organized by "my fabric store". Every first Saturday in month, I get the fabric and the instructions for a new block of a mystery quilt. But I have to bring the previous block to proof that I have sewn it. These are absolutely not my colors, but I feel a bit bored by my rainbow stash, so I enjoy my trip out of my box :)
This is the January block and yes, it is everything but straight ;)



Achja, der Februar ist auch schon fertig: 
The February is already finished:




Des Weiteren habe ich eine Faszination für's Handnähen entwickelt. Ich lese mich gerade durch die "Elm Creek Quilt" Romane von Jennifer Chiaverini und bin sehr gefesselt von der Art und Weise, wie die Siedler im 19. Jahrhundert ihre Quilts hergestellt haben, also wollte ich das mal ausprobieren. Ich habe mir einen Block ausgesucht, ihn auf Millimeterpapier nachkonstruiert, habe mir Pappschablonen gemacht, habe die Teile ausgeschnitten und mit der Hand zusammen genäht. Und ich muss zugeben: Ich habe jeden Moment genossen. Hier ist mein erster Versuch, der "Castle Wall" Block, also die "Schlossmauer". Echt toll, wie exakt man die Spitzen mit der Hand hinbekommt!
I discovered the joy of handpiecing. At the moment I am reading my way through Jennifer Chiaverini's "Elm Creek Quilt" novels and I just love the way the quilts were made back in the 1800s so I decided to give it a try. I chose a block pattern, drew it myself, made cardboard templates, cut out the pieces and pieced them by hand. And I have to confess: I loved every second! This is my first try, the "Castle Wall" block. I really loved how exact the points turned out!




So sieht das Ganze von der Rückseite aus:
Have a look from the backside:



Hier kann man die Stiche erkennen:
Here you can see the stitches:




Donnerstag war ich auf einem Workshop zum Thema Free Motion Quilting (die Ergebnisse zeig ich euch später). Für den Kurs sollte man "einige UFO-Blöcke" mitbringen, die ja jeder Quilter zu Hause rumliegen hat. "Jeder Quilter"? Nein! Ein von unbeugsamen... nein halt. Also ich hab sowas jedenfalls nicht rumliegen. Meine einzelnen Blöcke haben eigentlich alle eine "Bestimmung". Ausser diesen beiden, die sind aber etwas klein zum FMQ Üben:
Then, Thursday. I attended a workshop in free motion quilting. For that I was told to bring "some of my UFO-Blocks" to sandwich them and use them as a training area for free motion quilting. Well. I don't have any UFO-Blocks. At least none without a purpose. Wrong!! I have them. 2, so be honest:



Also musste ich ein paar Blöcke basteln. Eine gute Gelegenheit, ein Lineal-Set auszuprobieren, das schon länger bei mir rumliegt, das ich aber noch nie benutzt habe:
As I didn't thought that these would have be sufficient, I decided to make a few "leftovers". Good opportunity to try out a set of rulers I have for quite some time now, but never used them:




Ich hatte ja immer Bammel vor allzu kurvigem Nähen, aber das ging echt gut!
I have always been afraid of sewing these curves, but I wasn't really that big of a deal:



Meine Designwand sieht im Moment also so aus:  
So this is what my design wall looks at the moment:



Der Kurs hat echt Spass gemacht! Die Ergebnisse zeige ich die nächsten Tage. Wunderbarer Weise hatte ich meine Speicherkarte für die Kamera vergessen, ich muss also erst Fotos machen.
The workshop was quite fun! I will show you my results in the next days :) 


Da ich in den letzten Tagen viel unterwegs war, war es nur recht und sinnig, meinen liebsten Babysitter - oder auch besten Ehemann der Welt genannt - bei Laune zu halten. Deshalb hat er einen Pullover bekommen. Der war schon länger fällig. Das Schnittmuster ist "Mr.Klassikx" von 123-Selbermacher. Ich mag den Look richtig gerne! Und wenn ich nicht 25 Blätter hätte zusammenkleben müssen, hätte ich den Pulli sogar an einem Abend geschafft. So hab ich die Bündchen eben erst am nächsten Tag rangemacht. 
This have been quite some time consuming events I have been on. To please my most beloved babysitter aka best husband in the world,  he got a sweater :) The pattern is "Mr. Klassikx" from "123-Selbermacher". I love the look! And if I hadn't to glue together 25 sheets of paper to get the pattern, I would have managed to sew the whole sweater at only one evening :)





Jetzt ist es Zeit, mal wieder richtig aufzuräumen:
So, time to clean up the working area:




Mein kleiner Sohn "hilft" :)
My sweet little boy is "helping" :)



Wie geht es weiter? Nun, Fasching steht vor der Tür und ich muss mir noch ein Eulenkostüm für's Tochterkind aus dem Ärmel schütteln und ich hab für den Februar noch zwei BOMs zu erledigen. Der nächste Lichtblick-Block will noch genäht werden und ich muss noch den ersten Schritt von Jinny Beyers "Moroccan Mystery" nähen. Ich bin ziemlich aufgeregt, weil ich tatsächlich in Deutschland einen Laden gefunden habe, der nicht nur die gesamte Palette-Stoffe von Jinny Beyer hat, sondern auch einige Bordürenstoffe. Und ich musste grad mal anderthalb Stunden fahren, um dort hin zu kommen :D
So what's next? Carnival is approaching and I have to sew an owl costume for my little girl and there are two BOMs left in February: the next "Lichtblicke" block and the first step of Jinny Beyer's "Moroccan Mystery".  I am totally thrilled, because I actually found a fabric store in Germany who sells a big bunch of Jinny Beyer Fabrics including some border prints. And I just had to drive one and a half hour to get there! :D 

Danke für's Lesen!
Thanks for your reading!





Dienstag, 31. Januar 2017

Es wird sternig!

I see stars!

Ich hab mich getraut, ein neues Projekt zu beginnen. 
Das ganze letzte Jahr hab ich immer wieder den tollen BOM "Lichtblicke" von Ula Lenz angeschmachtet und dieses Jahr mach ich einfach eine Zeitreise zurück. Für mich ist es jetzt 2016 :D Kurzum: Ich bin BOM-mässig noch voll im Zeitplan und habe den Januarblock erledigt:
I started something new.
Last year I found the wonderful BOM of Ula Lenz and I simply loved it. So I decided to make a small time travel and live in 2016 again. Good news: in January, I am completely up to date :)



Es kursiert ja der "Geheimtipp", seine Nähwerke zu fotografieren und diese dann anhand des Fotos zu beurteilen. Und ich muss sagen, das stimmt. Der Stern wirkt so ganz anders als "live". Ich war mir während des Nähen nicht sicher, ob ich mit dem Rosa-Ton glücklich bin, aber jetzt bin ich zufrieden. 
There is this tip to make a picture of your finished project to get a better view of it. And I have to admit, I like this tip. While I was sewing this star, I was not sure about the pink fabric. Now, I like it.  

Ich glaube, für mich als Chaotin ist die BOM-Lösung echt gut. Für diesen Monat ist mein Bedarf an FPP-Nähen gedeckt. Wenn ich jetzt sofort noch 11 weitere Sterne machen müsste, würde mich das stressen. Aber jetzt kann ich mich wieder einen Monat lang zurück lehnen und mich um meine anderen Projekte kümmern. Das wird gut. Dann dauert es zwar länger, bis ich das Top fertig habe, aber das stört mich nicht. 
Das Gute: mit dem Januar-Teil des "Samstags-Samplers" von meinem Lieblingsladen bin ich auch schon fertig, den gibt's in den nächsten Tagen ;)
I think the sewing piece by piece during a BOM is much more suitable for me as a chaotic person. For this month I've had enough of FPP-Sewing. I wouldn't want so sew whole 11 more stars at once. But now I can take a break without feeling lazy or guilty and take care of my other projects. Well, it will take more time to finish a top, but I don't care. 
Good thing: the January part of my "Saturday sampler" organized by my favorite fabric shop is finished, too. I will show you in the next days.

Danke für's Lesen!
Thanks for your reading!

Links: ImmermalwasNeues, creadienstag, The quilting room with Mel, Connie Kresin, Funky Polkadot Giraffe

Dienstag, 17. Januar 2017

Merry Christmas! 3. Teil

Ich schulde Euch noch mein letztes Weihnachtsgeschenk.
Eine gute Freundin und ich waren in Osnabrück auf der "Nadel und Faden". Wir haben uns beide in ein Stickbild verkuckt. Gut, ich gebe zu, ich hab mit Sticken eigentlich echt nichts am Hut. Aber auf der Messe waren echt wenig Stoffhändler, alles voller Wolle und Stickbildern, dass ich quasi nicht dran vorbei kam.
Deshalb hab ich mir die Vorlage gekauft und besagte Freundin bekam das Ergebnis zu Weihnachten:
I still owe you my last christmas present.
A friend of mine and I have been in Osnabrück at a fair called "Needle and Thread". We both fell in love with an embroidery pattern. Normally I don't do embroidery. Especially no cross-stitching. But on this fair there were next to no fabric dealers. Only yarn and cross-stitch patterns. So I couldn't avoid them.
I bought the said pattern and my friend got the finished picture as a christmas present:







Das Bild ist bereits wohlbehalten bei der Empfängerin angekommen :) Und ich muss sagen: das hat echt Spass gemacht. Wird wohl nicht mein letztes Stickbild gewesen sein.
The picture as already arrived at my friend's house :) And I have to admit: this was a fun thing to do. This was probably not my last cross-stitch picture.

Danke für's Lesen!

Thanks for your reading!

Linked: Meertje


Montag, 9. Januar 2017

New Year, new me! Well...

Gehört ihr auch zu denen, die sich an Silvester/Neujahr mit 20 "guten Vorsätzen" für's neue Jahr stressen, um sich dann Ende Februar einzugestehen, dass alles beim Alten bleibt? Ich nicht. Wenn ich der Meinung bin, ich müsste mich ändern, mach ich das gleich. Stellt euch mal vor, ihr findet Anfang Februar heraus, dass ihr was ändern müsst... und dann bis Silvester warten mit der Umsetzung! Ein Graus!
Ändern ist ja oft was Gutes, finde ich. Zum Beispiel bin ich gerade dabei, meinen UFO-Stapel zu ändern. Von "vorhanden" auf "weg".
Ich muss zugeben, ich hab da ja immer das gleiche Muster. Ich sehe eine Idee, ein Design, ein Bild auf Pinterest. Irgendwas. Finde das ganz toll, will es ausprobieren, schaffe etwas knapp die Hälfte des Projektes und verliere die Lust daran. Weil ich wieder was Tolles gesehen hab. Und so weiter.
Das Ergebnis dieses Verhaltens ist ein nicht zu verachtender Stapel UFOS, der mich belastet und von dem ich mich zu trennen gedenke.
Mein Motivations-Keks: Ich hab vom besten aller Ehemänner (von MEINEM :D) zu Weihnachten das Stoff-Paket zu Gravity-Quilt bekommen. Und mich juckt es wahnsinnig in den Fingern. Aber ich fang den erst an, wenn ich frei von Aliens bin.
Soweit der Plan.
What type are you? The one, who makes a lot of resolutions on New Year's Eve. The one who I disappointed by the end of February because nothing has changed? Or are you like me, who is changing whenever it is necessary? At once. Just image, you decide, that you have to change something in you life and it it just February! Then you would have to wait a whole year for your plans! How terrible is that?
But changing in general is a good thing. I for one am about to change my UFO-pile. From "existing" to "gone".
It is always the same with me. I see something interesting. A design, a pattern, a picture on Pinterest. Anything. I LOVE it, I HAVE to try it, I manage about half of the project, I get tired of it. Because I have seen a new design, pattern or picture. And round and round and round it goes. The result is a huge pile of "well, I should finish this one day"s. And I am sick of it. 
My "cookie of motivation": The "Gravity"-fabric kit. I got it from the best of all husbands (mine :D) and I really, really would like to start it, but I promised myself I will start, when I finished at least some of my UFOs.

Der erste Schritt ist gemacht. Meine beiden Bionic-Gear-Bags sind fertig. Eine behalte ich, eine geht auf Reisen.
The first step. My two Bionic-Gear-Bags are finished. One I keep, one is a present.









Ich wollte schon länger was mit Kork machen, weil ich finde, dass dieses Material eine echt schöne Haptik hat. Warm, weich und trotzdem recht stabil. Nur ein bisschen "Diva" beim verarbeiten. Allzu oft darf man einen Naht nicht wieder aufmachen, da gibt es irgendwann Löcher. 
For some time, I wanted to do something with cork. I really like this material. It is warm, soft and still stable. It just doesn't like it so be sewn and re-sewn too often. After too many ripping it gets holes.

Für die Aussenseite hab ich mir die Schablonen vom "La Passacaglia" von Willyne Hammerstein geliehen. Ein Projekt, dass definitiv auf meiner To-Sew-Liste steht, ich weiss nur noch nicht wann, und in welchem Rahmen ich das machen will. Aber ein bisschen kitzeln kann man ja schon mal:
For the exterior I did some "fuzzing around" and took the templates of Willyne Hammersteins "La Passacaglia" and appliquéd them. At some point I will start this fantastic quilt. I am sure! I guess.










Ich habe die Schnittteile wie zum English Paper Piecing vorbereitet: Inkl. Nahtzugabe ausgeschnitten, um die Papierschablone gebügelt (das Heften hab ich mir gespart) und das Ganze dann ohne Papiere auf die Vorderseite der Tasche appliziert. Bei der dunkleren Tasche ist die Applikation noch etwas holprig geworden, aber bei der helleren hatte ich dazu gelernt und bin ziemlich zufrieden. 
I prepared the templates like for English Paper Piecing: I cut them and ironed them around the papers. I skipped the basting and appliquéd them (without papers, of course) on the exterior fabric. When I was doing the darker bag, everything was a little bit bumpy. But I learned and I am quite content with it. 





Wie gesagt, die dunklere Tasche bleibt bei mir. Das wird meine Handnäh- und Quilttasche. Die Helle geht auf Reisen. 
As I already said, the darker one is staying with me. It will be my handsewing and quilting bag. The other one will be gifted. 

Hat echt Spass gemacht! Irgendwann näh ich mir noch eine dritte, für meine Stricksachen (Nadeln, Nadelspiele, Kabel und so weiter...), aber das hat im Moment noch Zeit.
I really like this bag! One day, I will make another one for my knitting stuff. But not now.

Danke für's Lesen!
Thanks for your reading!


Linked: Meertje, Taschen und Täschchen, Lieblingsstück4me
MerkenMerken

Montag, 26. Dezember 2016

Merry Christmas! 2. Teil

Meine 3-jährige ist vom "Stickfieber" gepackt. Wie praktisch, da haben wir gleich ein Weihnachtsgeschenk für die Omas gebastelt.
Ich hab ihr mit Bleistift ein Herz auf Stickleinen gemalt und sie aufgefordert, sich in meinem doch schon beachtlichen Haufen Sticktwist Farben auszusuchen. Beim Sticken sollte sie dann einfach möglichst immer innerhalb der Linien zu bleiben und kucken, dass sie öfter mal direkt auf der Linie startet oder endet. Helfen musste ich hööööchsten ein ganz kleinen Bisschen. Hüstel. Zum Schluss durfte sie sich noch einen schönen Bilderrahmen dazu aussuchen und fertig ist das zu tränen rührende Weihnachtsgeschenk für die Omas.
Die Ergebnisse findet Ihr hier:
My 3-year-old daughter wants so do some embroidery. How useful! So we already had an idea for a self-made christmas present for our grandmothers. 
I have drawn a heart on a piece of linen and gave her a bunch of embroidery yarn to choose from. As she worked on, I just told her to stay in the drawn lines and to aim for the exact border of the heart once in a while. I had to help her juuuust a tiny little bit :) In the end, she was allowed to choose a picture frame and there you have a heart warming christmas present for our grannies. 
This is what it looks like:







Danke für's Lesen!
Thanks for your reading!